Wandern im Allgäu

Wandern in Immenstadt

Entdecken Sie das Allgäu...

Genießen Sie die Natur beim Wandern in Immenstadt. Knapp 200 km Wanderwegenetz, stehen Ihnen in Immenstadt im Allgäu bereit. Leichte bis anspruchsvolle Touren locken hinauf in die Berge und belohnen dort mit Traumfernsichten und unvergleichlichen Naturpanoramen.

Wir schätzen das Gefühl der Freiheit, der Ungebundenheit und die Nähe zur Natur ebenso wie unsere Gäste - gerne sind wir selbst in der Allgäuer Natur unterwegs und genießen die Zeit im Freien. Drei unserer Liebliengstouren präsentieren wir Ihnen hier gerne:


Rundwanderung Alpsee | leichte Wanderung


Diese Tour ist etwas Besonderes, weil der Alpsee der größte Natursee im Allgäu ist und weil das Kirchenensemble von Bühl europaweit eine Rarität darstellt. Bei den beiden kleinen Kirchen in Bühl, die übereinander liegen, soll es sich um ganz besondere Kraftorte handeln.

In Bühl am Alpseehaus wird die Konstanzer Ach überquert. Verschiedene kleine Stände, ein Eiskaffee, verschiedene Gaststätten, laden zu einem entspannten Verweilen ein. Gemütlich und direkt am Seeufer entlang führt der Weg  vorbei am traumhaft gelegenen 4-Sterne Campingplatz. Verwöhnt mit einem Blick auf das Immenstädter Horn und in Richtung Osten kann direkt auf die Hindelanger Berge gesehen werden.

Der schön angelegte Fußweg führt weiter nach Trieblings, einer kleinen Halbinsel am Alpsee. In Richtung Westen geht der See dann in eine schilfbestandene abwechslungsreiche Moorlandschaft über und
wiederum wird die Konstanzer Ach auf einem schmalen Holzsteg und die  
B 308 überquert und der große Parkplatz der Alpsee Bergwelt erreicht. Ein bequemer Sessellift führt von dort zum Startpunkt der längsten Sommerrodelbahn Deutschlands, dem sogenannten Alpsee Coaster hin. Im dazugehörigen großen Seilgarten kann die eigene Schwindelfreiheit getestet oder der Gleichgewichtssinn erprobt werden.

Dem Wegweiser folgend führt der Rundweg durch den Wald und etwas oberhalb der Bundesstraße wird am Fuße des wilden Ratholzer Tobels ein gusseisernen Kreuz erreicht. Wer einen kleinen Abstecher machen möchte, der erlebt nach wenigen Metern eine kleine Schlucht, wo der Bach ins Tal der Konstanzer Ach hinunter rauscht. Nach der Überquerung der Wiese und einem kleinen Aufstieg werden Sie mit einem herrlichen Blick auf den gesamten Alpsee belohnt.

Vorbei an der kleinen Holzkapelle von Gschwend kommen Sie zu einem weiteren Höhepunkt - den Gschwender Wasserfällen, die mit ihren drei Kaskaden direkt an der kleinen Straße liegen und für eine kleine Erfrischung sorgen.

Weiter der Beschilderung zum Rundwanderweg folgend führt der Weg nun bergab direkt nach Bühl. Besuchen Sie noch die beiden Kirchen von Bühl, das Alpsee Haus und lassen die wunderschöne Wanderung gemütlich ein einer der zahlreichen Einkehrmöglichkeiten in Bühl gemütlich ausklingen.

Vom kleinen zum großen Alpsee | ca. 5 km | leichter Spaziergang

Startpunkt dieser Tour ist unser Campingplatz am großen Alpsee, auf großteils asphaltieren Wegen starten wir eine Rundtour rundum den kleinen Alpsee. Neben dem Hintergundpanorama vom Naturpark Nagelfluhkette bieten auch die beiden Alpseen selbst zu jeder Jahreszeit einen herrlichen Anblick. Auf dem Weg liegen zahlreiche Möglichkeiten zu rasten und sich zu erfrischen. Diese leichte Wanderung ist auch für Familien mit Kinderwagen einfach zu bewältigen.
 

Gschwenderhorn – Bühl-Immenstadt | ca. 15 km | Mittlere Wanderung

Der Rundweg beginnt am Friedhof von Immenstadt im Allgäu. Dort geht es den wildromantischen Steigbach entlang aufwärts zur über 100 Jahre alten Hölzernen Kapelle. Auf dem gut ausgebauten Alp- und Forstweg geht es bergauf, mit schönen Blicken auf den Steineberg und die Nagelfluhkette laufen wir über die Alpe Seifenmoos zum Kemptener Naturfreundehaus (1.440 m, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit). Ein Forstweg führt zur Alpe Große Starkatsgund (vorher ist noch ein Abstecher auf das Gschwender Horn, ca. 5 Minuten möglich), auf dem so genannten "Stadtwaldweg" bergab nach Gschwend. Über Rieder geht es hinunter nach Bühl am Alpsee. Zum Ausgangspunkt gelangen wir dann entweder über den Badeweg oder wir wählen die anspruchsvollere Variante, den Hornweg, der direkt unter der Nordwand des Immenstädter Horns nach Immenstadt zurückführt.
 

Panoramawanderung zur Siedelalpe | ca. 11 km | Mittlere Wanderung

Diese Panoramawanderung bietet tolle Ausblicke über den Alpsee und in die Allgäuer Alpen. Sie eignet sich auch für Familien.

Vom Parkplatz am Hauser Strandbad führt der Weg Richtung Zaumberg. Im Ort geht es in westlicher Richtung immer leicht ansteigend zur Siedelalpe. Dort angelegt erwartet einen eine deftige Brotzeit, kühle Erfrischungen und Entspannung bei herrlichem Panorama. Wer noch weitergehen möchte kann von dort dem Oberallgäuer Rundwanderweg folgen. Der Rückweg führt dann immer mit Blick zum tief unten liegenden Alpsee über die Alpe Schönesreuth (Einkehrmöglichkeit, viele Tiere) und die Alpseepromenade nach Bühl.

 

Wer beim Wandern noch unerfahren ist, Neues erschließen möchte oder einfach nicht alleine zum Wandern in Immenstadt losziehen möchte, für den gibt es die Möglichkeit bei geführten (Berg-) Wanderungen Immenstadt im Allgäu zu erkunden.

Mehr Informationen zum Thema Wandern in Immenstadt erhalten Sie auch beim Tourismusverband.

Weitere Tourenvorschläge finden Sie außerdem auf der Internetseite http://www.outdooractive.com/de/ .