Das Wandern ist des Müllers Lust …

31.10.2019 |

Das Wandern ist des Müllers Lust …

 

…. und unsere auch! Denn die traumhafte Allgäuer Bergwelt, die sich im glasklaren Wasser des Alpsees spiegelt, lädt ein, entdeckt zu werden. Besonders der Herbst eignet sich hervorragend, für ein paar ausgedehnte Wanderungen. Da können wir nur empfehlen: Rucksack packen, Wanderschuhe an und raus ins Bergabenteuer!

 

Die warmen Sonnenstrahlen kitzeln uns aus unseren Wohnwägen, die wir hier im Alpsee Camping geparkt haben, und vor uns eröffnet sich ein atemberaubendes Bergpanorama. Im ruhigen, glasklaren Wasser des Alpsees spiegeln sich die umliegenden Berggipfel und die herbstlich, bunt gefärbten Bäume wider. Ein Anblick, der sofort einlädt, die Wanderschuhe auszupacken und die Natur zu erkunden. Natürlich ist das Wandern auch im Sommer ein Erlebnis, aber wenn sich die Bäume verfärben und die Natur sich in den prächtig leuchtendsten Farben zeigt, ist es eine wahre Freude hinauszugehen und die Berge und Landschaften zu entdecken. Wir genießen die ruhige Zeit und nutzen die Wanderungen auch zum Durchatmen und, um neue Energie zu tanken. Hier stellen wir euch nun unsere Lieblingswanderungen rund um den Alpsee vor und empfehlen, in den Rucksack auch ein paar Köstlichkeiten für ein Picknick unterwegs einzupacken, denn es warten überall wunderschöne Plätze, die zum Rasten und Verweilen einladen. Ein Wanderurlaub bei uns am Alpsee verspricht traumhafte Ausblicke und sonnige Bergtouren. Ob gemütliche Wanderungen für Bergeinsteiger oder anspruchsvollere Touren für Gipfelstürmer – hier findet garantiert jeder sein ganz persönliches Wanderglück. Und das Beste kommt bekanntlich zum Schluss: Nach einer ausgiebigen Bergtour genießt man eine Abkühlung im kühlen Nass des wunderschönen Alpsees. Also vergesst auf keinen Fall eure Badesachen!

 

 

Schöne Ausblicke bei einer leichten Rundwanderung um den Alpsee

 

Wir starten vom Alpsee Camping in Bühl aus Richtung Ortsende und orientieren uns am Schild „Ergelweg n. Rieder“. Ein ansprechender Wanderweg führt leicht ansteigend über dem Alpsee durch Buchenwald nach Rieder. Den See immer im Blick, führt der Weg weiter über gut ausgebaute Waldpfade, Feldwege und Sträßchen vorbei an einer kleinen Kapelle, Einödhöfen, durch Mischwälder und auf romantischen Feldwegen. Folgt man den Wegweisern und Schildern, lässt sich der Weg nicht verfehlen und es bleibt zudem genügend Zeit, die herrliche Landschaft und traumhafte Kulisse zu genießen. Wir umrunden den 2,5 km2 großen Alpsee. Entlang des Weges bieten sich immer wieder Bade- und Einkehrgelegenheiten: ein Sprung ins kühle Nass oder einen Cappuccino auf einer der zahlreichen Sonnenterrassen mit wunderschönem Ausblick sollte man sich unbedingt genehmigen.

 

 

Übers Immenstädter Horn – mittelschwere Bergtour, die durch wunderschöne Landschaft besticht

 

Wir starten unsere Bergtour in Bühl, nicht weit vom Alpsee Camping entfernt, am Naturparkinformationszentrum AlpSeeHaus nach Rieder und anschließend am Hang entlang nach Osten. Kurz bevor das Steigbachtal erreicht wird, steigt der Weg steil zum Immentstädter Horn an. Der Weg führt direkt an einem großen Bergsturz vorbei, an dessen Anrisskante man einen guten Einblick in das Sturzgelände bekommt. Im Zeitraum zwischen März 2006 und März 2007 sind in Folge starker Niederschläge und großer Schneeschmelze insgesamt etwas 300.000 m3 Gesteinsmaterial Richtung Tal gestürzt. Der Weg führt uns weiter zu einigen der eindrucksvollsten Aussichtspunkte der östlichen Nagelfluhkette. Vom Immenstädter Horn aus, das auf 1.489 m liegt, blickt man sowohl auf den Alpsee als auch auf die Bergkette der südlich gelegenen zentralen Nagelfluhkette – ein traumhafter Ausblick zum Genießen. Der Weg hinunter führt über das eindrucksvolle Kar der Kessel-Alpe zurück zum AlpSeeHaus. Diese Bergtour bietet alles, was ein Wandererherz begehrt: naturnahe Bergwälder, artenreiche Alpweiden, ein Gipfel mit traumhaftem Ausblick auf Immenstadt und den Alpsee, vorbei an kleineren und größeren Wasserfällen. Einfach herrlich!

 

 

Alpseeblick Höhenwanderung – schwere Bergtour mit Charme

 

Diese reizvolle Kammwanderung starten wir von Oberstaufen aus Richtung Osten nach Kalzhofen von wo aus ein Alpweg zur Oberen Gsäng-Alpe führt. Ein Wiesenpfad führt in nordwestliche Richtung bergauf entlang eines Bergkamms auf die Muttener Höhe und weiter in Richtung Osten über die Kalzhofener Höhe, weiter über die Salmaser Höhe, die den höchsten Punkt der Wanderung markiert, sowie über die Thaler Höhe zum Aussichtspunkt Alpseeblick. Nach einer ausgiebigen Rast und einem Picknick, steigen wir nach Bühl hinab und landen genau im Alpsee Camping. Am Ende dieser anstrengenden Tour belohnen wir uns mit einem Sprung ins kühle und erfrischende Nass des Alpsees. Belohnt werden wir für unsere Mühen aber bereits während der Tour, nämlich mit wunderschönen Ausblicken auf die umliegenden Gipfel der Allgäuer Bergwelt oder hinab auf den Alpsee. Die Tour dauert insgesamt etwa 6,5 Stunden und setzt eine gute Kondition voraus.

 

Quellen: www.bergwelten.com, www.outdooractive.com, www.bergfex.de

Add comment