Bikeparadies Allgäu – Auf zwei Rädern die Natur rund um den Alpsee entdecken

18.10.2019 | Sommer, Herbst, Allgäu Alpsee News, Natur und Aktiv

Bikeparadies Allgäu – Auf zwei Rädern die Natur rund um den Alpsee entdecken

 

Ob mit dem Mountainbike oder dem E-Bike, anspruchsvoll oder gemütlich – das Allgäu bietet auch für Radfahrer tolle Ausflugsziele und wunderschöne Touren. Der Alpsee dient dabei als wunderschöne Kulisse.

 

Von Immenstadt und unserem Alpsee Camping aus führen unzählige Fahrradtouren ins schöne Umland, auf oder um den Berg und entlang idyllischer Seen. In den Rucksack kommt alles, was Platz hat und Spaß verspricht, eine Picknickdecke und die obligatorische Brotzeit dürfen da nicht fehlen. Denn am Weg findet sich bestimmt ein lauschiges Plätzchen in der wunderschönen Natur des Allgäus mit traumhaften Bergpanorama, das zum Rasten einlädt. Und das Tolle am Fahrradfahren ist, dass man so richtig lange Strecken auf dem Drahtesel zurücklegen und damit auch so viel mehr von der Landschaft und der Natur sehen und genießen kann. Wir stellen euch im Folgenden unsere drei beliebtesten Radtouren im Allgäu vor. Entdeckt wunderschöne Landschaften, glasklare Seen, genießt den Blick auf die Allgäuer Bergwelt oder erlebt sehenswerte Orte und Städte und verbindet Kultur und Geschichte mit Sport und Natur – Helm und ausreichend Flüssigkeit nicht vergessen und los geht das Raderlebnis. Das klingt für uns nach einem idealen und abwechslungsreichen Urlaub auf zwei Rädern – findet ihr nicht auch?

 

 

Hier sind unsere Bike-Highlights. Die detaillierten Wegbeschreibungen findet ihr unter: www.outdooractive.com

 

Vom Alpsee nach Bad Hindelang – eine leichte und gemütliche Radtour

 

Diese Radtour startet direkt am Alpsee Camping in Bühl und verläuft entlang der Iller, auf dem Iller-Radweg, bis nach Sonthofen und weiter über kleine Dörfer bis nach Bad Hindelang. Der Ort befindet sich im Ostrachtal an der historischen Salzstraße. Auf der Strecke wurde über Jahrhunderte hinweg Salz aus Tirol in Richtung Bodensee transportiert – daher der Name Salzstraße. Weiter geht’s auf dieser landschaftlich beeindruckenden Strecke Richtung Sonthofen. Dabei passieren wir kurz nach Immenstadt die Wasserskianlage Inselsee. Diese lädt auf jeden Fall auf eine kurze Rast ein. Wer das Wasserskifahren nicht selbst ausprobieren möchte, der kann zumindest die Profis bestaunen und dabei genüsslich einen Kaffee genießen. Unser Radausflug führt uns weiter nach Burgberg, vorbei an noch weiteren schönen Dörfern bis wir in Bad Hindelang ankommen. Dort empfehlen wir unbedingt die Fahrräder abzustellen. Denn der wunderschöne Ort lockt mit reizenden Cafés und Gasthäusern, die auf jeden Fall zu Fuß erkundet werden sollten. Gestärkt und nach einer ausgiebigen Rast fahren wir auf dem Radweg weiter nach Sonthofen. Auch die Sonthofener Innenstadt ist eine Erkundungstour wert zum Abschluss unserer Radtour. Vom Bahnhof in Sonthofen geht es schließlich mit dem Zug nach Immenstadt und von dort zurück zum Alpsee Camping.

 

 

Vom Alpsee ins Westallgäu – eine mittelschwere Radtour mit sehenswerten Ausflugszielen

 

Diese Radtour startet direkt im Alpsee Camping und führt uns entlang des Alpsees über Oberstaufen und Weiler-Simmerberg bis nach Lindenberg. Oberstaufen ist seit 1959 einziger offiziell anerkannter Schrothkurort Deutschlands. Interessanter Sidefact: Die Schrothkur ist ein Naturheilverfahren, das die Entgiftung des Körpers zum Ziel hat und dadurch die Selbstheilungskräfte gefördert werden sollen. Oberstaufen gilt aber auch als Hauptort des Naturparks Allgäuer Nagelfluhkette und bietet ein vielfältiges Sport- und Freizeitangebot. Wir gönnen uns eine kleine Rast in einem der zahlreichen Cafés in der Ortsmitte, den imposanten Hausberg Hochgrat immer im Blick, bevor es mit unserer Radtour wieder weitergeht. Der Weg führt uns vorbei am Kräuterdorf Stiefenhofen, wo Betriebe zur Erstellung und Zubereitung ihrer Spezialitäten stets die heimischen Kräuter verwenden – ein Gang zum Bäcker sowie der Besuch des 3,5 ha großen Allgäuer Kräutergartens ARTEMISIA lohnt sich hier allemal. Unsere Tour führt weiter nach Bremerried vorbei an der Burgruine Altenburg und weiter bis nach Lindenberg, das Herzstück des Westallgäus und sonnenreichste Stadt Deutschlands. Das Hutmuseum in Lindenberg ist unbedingt sehenswert, dort kann der stilistische Wandel im Laufe der Zeit der Kopfbedeckung hautnah verfolgt werden. Auch die malerische Innenstadt lädt auf einem Bummel und einer kleinen Rast ein. Da Lindenberg nicht direkt an einer Bahnlinie liegt, haben wir noch etwa 3 km bis nach Heimenkirch vor uns, von wo es mit der Bahn wieder zurück nach Immenstadt geht.

Wir versprechen euch eine besonders aussichtsreiche Radtour in der Voralpenlandschaft mit Blick auf den Bodensee und die beeindruckenden Gipfel der Allgäuer und Schweizer Alpen.

 

 

Nagelfluh-Tour – eine schwere Tagestour durch wunderschöne Naturlandschaft

 

Auf dieser herausfordernden Radtour begleitet uns ein traumhaftes Panorama und führt uns um die imposante Nagelfluhkette. Wir passieren das Konstanzer Tal bis ins österreichische Vorarlberg.

Die Zweiländer-Tour startet am Alpsee Camping in Bühl und führt uns durch den wunderschönen, grenzüberschreitenden Naturpark Nagelfluhkette, der das südliche Allgäu und den Vorderen Bregenzerwald verbindet. Wir beginnen die Tour am malerischen Alpsee, an dessen rechtem Ufer der Weg entlang der Nordflanke der Nagelfluhkette führt. Danach geht es weiter unterhalb der Salmaser Höhe, wir umfahren den Staufner Berg und gelangen über den Schrothkurort Oberstaufen nach Weißach. Weiter geht es dem gleichnamigen Fluß entlang bis nach Aach, wir durchfahren Hittisau und erklimmen den von dichtem Wald gesäumten starken Anstieg nach Sibratsgfäll. Vorbei am Vorarlberger Hangrutschgebiet geht es weiter bergauf bis zur Stadlerwies-Alpe und nach einer kurzen bewaldeten Passage erreichen wir wieder deutschen Boden. Die größte Anstrengung ist geschafft und es geht weitestgehend nur noch bergab nach Obermaiselstein. Weiter geht es zur Iller hinab, deren idyllischer Flusslauf uns bis nach Immenstadt begleitet. Vorbei am Kleinen Alpsee geht es wieder zurück nach Bühl am Alpsee.

Da diese Strecke sehr lang und anstrengend ist, kann sie natürlich auch auf mehrere Tagesetappen aufgeteilt werden. Eine wunderschöne Radstrecke durch traumhafte und abwechslungsreiche Naturlandschaft.

 

 

Quelle: www.outdooractive.com

Add comment