Be a pro! Campingtipps vom Profi

30.06.2021 | Frühjahr, Sommer, Allgäu Alpsee News, Natur und Aktiv

Camping ist genau das Richtige für Menschen, die in Ihrem Urlaub nach Freiheit, Ruhe, Erholung und Naturerlebnissen streben.

Morgens geweckt werden vom Zwitschern der Vögel und den ersten wärmenden Sonnenstrahlen, die durch das Wohnwagenfenster scheinen oder das Zelt sanft streicheln. Abends nach einem romantischen Barbecue-Dinner beim leisen Rauschen der Wellen des Alpsees einschlafen.

 

Ein Campingurlaub im Allgäu bei uns am Alpsee Camping bedeutet Urlaub im Einklang mit der Natur, und dennoch erholen und genießen wie im Vier-Sterne-Hotel.

 

Wer mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil anreist, neigt häufig dazu, viel zu viel einzupacken, denn Platz ist ja ausreichend vorhanden. Doch leider bedeutet viel nicht immer auch, dass das richtige Gepäck dabei ist. Ohne das richtige Equipment und eine vollständige Campingausrüstung, kann der Urlaub schnell nervenaufreibend werden. Damit Ihr Urlaub bei uns zum perfekten Erlebnis wird, haben wir hier ein paar Tipps für Sie zusammengestellt.

 

  1. Informieren Sie sich über Ihr ausgewähltes Reiseziel. Also bevor Sie zu uns ins Allgäu aufbrechen, überlegen Sie sich gut, wie Ihr Urlaub aussehen soll. Möchten Sie einen Erholungsurlaub verbringen, bei dem der Genuss und die Entspannung an erster Stelle stehen? Oder sind Sie der Abenteurertyp, der die Berge und Landschaften rund um den Alpsee erkunden wird? Je genauer Sie sich also überlegen, wie Ihr Urlaub bei uns aussehen soll, desto einfacher gelingt die Planung und Vorbereitung.

  2. Doch nichts geht über die richtige Ausrüstung beim Camping! Stellen Sie sich einen lauen Sommerabend am Alpesee vor, Sie haben ein wunderbares Dinner gezaubert und möchten dazu eine Flasche des köstlichen Rotweins genießen. Doch dann müssen Sie feststellen, dass die spärliche Campingküche leider keinen Korkenzieher hergibt. Um diese und ähnliche Situationen zu vermeiden, haben wir für Sie eine Checkliste zusammengestellt, ohne die Sie am besten nicht verreisen. Checkliste.

  3. Do-it-yourself – hier kommen noch die besten selbstgemachten Camping-Gadgets!

    Wer sich gerade in den heißen Sommermonaten gegen unerwünschte Blutsauger schützen will, dem sei die Knoblauchzehe ein hilfreicher Begleiter. Entweder ein Stück der gesunden Knolle essen oder zu Mus verarbeiten und mit Wasser vermengen, dieses althergebrachte Hausmittel vertreibt die lästigen Stechmücken garantiert – oder den Mitcamper. Unser Tipp: Vor Verwendung auf jeden Fall mit den Mitreisenden absprechen!

    - Wer es gerne romantisch mag, der kann sich ganz einfach eine Schwedenfackel selbst basteln. Benötigt wird ein kleiner Baumstamm, diesen kreuzförmig in der Mitte durchsägen (nicht bis zum Boden), dabei einen kleinen Sockel von etwa 10 cm stehen lassen. Schneiden Sie am Kopf des Baumstammes in der Mitte noch eine kleine Mulde frei, dort kann später das zu entzündende Material platziert werden und erleichtert das Entflammen. Et voilà – schon ist eine romantische Feuerstelle gebastelt.

    - Wer auch im Urlaub nicht auf guten Geschmack verzichten möchte, kann sich seine besten Gewürze in kleine Bonbon-Päckchen abfüllen – so passen sie auch in die kleinste mobile Küche.

    - Gemütliches Leselicht statt Scheinwerfer-Atmosphäre: Die Stirnlampe ist zwar ein wertvoller Begleiter zum Wandern, doch für gemütliche Lesestimmung sorgt das grelle Licht leider nicht. Um einen Kanister geschnallt, lässt sich allerdings auch die Stirnlampe zu einem angenehmen Nachtlicht umfunktionieren.

 

Mit diesen Tipps und Tricks sind Sie bestens auf Ihren bevorstehenden Campingurlaub vorbereitet.

 

Sollten Sie während Ihres Urlaubes allerdings doch bemerken, dass Sie etwas Wichtiges zuhause vergessen haben, dann helfen wir vom Alpsee Camping Ihnen jederzeit gerne weiter, damit Ihr Urlaub am Alpsee unvergesslich wird!

Add comment